So langsam fühle ich mich wie ein AuPair … Obwohl auch noch nicht zu 100 % …
Dadurch, dass ich noch keinen konkreten Plan habe, weiß ich noch nicht richtig, was meine Aufgaben sind …
Und das stört mich … Ich möchte gerne wissen, von wann bis wann ich arbeiten muss, wann ich frei habe, um meine Freizeit zu gestalten oder sonst irgendwelche Pläne zu machen …
Aber irgendwie kriegt es meine Gastmama einfach nicht hin, einen Plan zu schreiben, obwohl ich sie so häufig darum bitte! 🙁
Hmm, … Da kann ich nur wieder hoffen, dass es nächste Woche vielleicht etwas organisierter abläuft …
Aber bis dahin kann ich euch trotzdem schon das ein oder andere von meinem Alltag in dieser Woche erzählen 😉

Ich denke da ist ein Plan immer recht schön anzusehen, oder etwa nicht?! 😀

7.30 Uhr  – Nícole wird entweder durch Kinder, Gastmama oder Wecker geweckt, steht auf, macht sich fertig
7.40 Uhr – Frühstück vorbereiten (Bagels oder Cereals), während Gastmama vor Notebook und die Kids vor´m iPad sitzen7.50 Uhr – Snacks für Schule und Preschool vorbereiten
8.00 Uhr – Kids ziehen sich an
8.20 Uhr – Kali erst zur Schule fahren, anschließend zu 8.45 Uhr Greta zur Preschool fahren
8.50 – 13.00 Uhr – frei (shoppen, skypen, chillen oder sonst irgendwas entspanntes 😀 )
13.00 Uhr – Greta abholen, eventuell anschließend einkaufen fahren, irgendein Snack essen
14.50 Uhr – Kali von der Schule abholen
15.00 – 18.00 Uhr – Freizeit für die Kids/ Playdates (Dienstag, Donnerstag geht Kali zum Soccer)
18.00 Uhr – Dinner (meistens irgendwo außerhalb)
19.00 Uhr – Nícole hat meistens dann frei und geht laufen
19.30 Uhr – Greta geht ins Bett
22.00 Uhr – Kali und meine Gastmama gehen ins Bett
… irgendwann geht Nícole auch ins Bett!

So wie zum Beispiel jetzt! 😀
Es ist 01.34 Uhr und ich werde langsam müde 😀

Gute Nacht! 🙂

 

P.S.: Habe heute im Bett von Kali ein „Mittagsschlaf“ gehalten, als ich Greta abends ins Bett gebracht habe und nachdem ich ihr ein Buch vorgelesen habe 😀