Ach, heute war echt ein ziemlich guter Tag, …
Okay, es kann immer etwas besser sein, aber es war schon ganz in Ordnung 😉

Die Kinder sind ohne Nörgelei mir mit zur Schule gefahren, ich habe sie dort hingebracht und anschließend bin ich zu Target gefahren … Anstatt mir Schuhe zu kaufen, wurde daraus dann doch ein Oberteil, aber macht ja nichts! 😀
Anschließend ging es noch eine kleine Runde von 3km laufen, bevor ich dann nach Hause gefahren bin …
Dort war dann erstmal chillen angesagt – chillen und das meine ich auch wirklich so! 😀
Mit meinem Laptop, meinem Scrapbook, meiner Gitarre und meinem zweiten Frühstück relaxte ich ca. 3 Stunden auf meinem Bett bis dann um 14.30 Uhr mein Handywecker klingelte und mir sagen wollte, dass ich Kali von der Schule abholen muss … Ich holte sie ab, wir holten ihre neue Brille noch ab, holten uns einen Smoothie (wie jeden Donnerstag) und dann machten wir uns auf dem Weg zu Gretas Preschool … Mit ihr zusammen fuhren wir dann wieder zurück zum Haus, wo wir einen kurzen Spaziergang mit den Hunden machten … Als wir wieder Zuhause waren, wollten meine Mädels liebend gerne backen und wir entschieden uns Cupcakes zu backen (siehe Foto in Kategorie: „my hostfamily“) … Kali ist im Moment wirklich auf einem Backtrip und will unbedingt jeden Tag backen! Vor zwei Tagen waren es noch Cookies, gestern dann Pizza und heute Cupcakes 😀 Irgendwann kam meine Gastmama wieder und dann war es erstmal wieder ziemlich laut (die Mama spricht ziemlich laut und regt sich über jede Kleinigkeit auf  – dabei benutzt sie sehr sehr häufig das Wort mit f….) … Nicht nur die Mama war laut, auch die Kinder wurden sofort aufgedrehter, wobei es zuvor noch so friedlich war … Sie stritten sich über eine Kleinigkeit, sodass Kali weinend in ihr Zimmer laufen musste, als Greta sie anschrie … Meine Gastmama wollte schon dazwischengehen und die Kids wieder „anschreien“, aber ich versicherte ihr, dass ich es klären möchte …. Ich erklärte Greta, dass Kali jetzt ganz traurig ist und es nicht richtig von ihr war, sie anzuschreien, weshalb sie sich jetzt zunächst entschuldigen musste … Sie nahm mich bei der Hand und wir gingen in Kalis Zimmer, die immer noch am Weinen war und die Entschuldigung von Greta nicht annehmen wollte … Sie sagte ihr, dass sie rausgehen solle und dass sie gerne alleine sein möchte … Ich lobte Greta dafür, dass sie sich bei Kali entschuldigt hat und sie ging aus dem Zimmer (ich weiß nicht warum, aber eigentlich macht sie es nie freiwillig) … Ich setzte mich zu Kali und tröstete sie zunächst etwas … Anschließend kamen wir auf Kuscheltiere zu sprechen und ich erzählte ihr von meinem Lieblingskuscheltier, meiner Ente Valentina, dass ich sie Zuhause in Deutschland gelassen habe … Plötzlich richtete sie sich vom Bett auf und nahm mich in den Arm … Das war richtig süß von ihr … Sie ist wirklich richtig lieb und zeigt auch immer großes Interesse mir gegenüber … Sie nimmt mich auch öfters mal in den Arm, wenn wir über Heimweh sprechen oder gibt mir täglich einen Gute-Nacht-Kuss 🙂 Dann aber musste ich wieder in die Küche und gemeinsam mit meiner Gastmama bereitet ich das Dinner vor – Nudeln mit Tomatensoße und Hähnchen dazu … Es war dann das erste Mal, dass wir alle gemeinsam am Tisch saßen, dasselbe aßen und keiner irgendein elektronisches Gerät neben sich liegen hatte … Weder Handy, noch Ipad oder Laptop … Wir saßen gemeinsam und haben gequatscht … Das war ein wirklich schönes Gefühl … Anschließend machte sich Kali mit meiner Gastmama an die Hausaufgaben und ich machte mich für mein Au Pair Treffen fertig, welches auch noch heute anstand …. Diesmal haben wir Kürbisse ausgehohlt und es hat auch wohl Spaß gemacht … Tiago und ich lernten noch ein neues Au Pair kennen und gemeinsam fuhren wir, wie immer, wenn wir irgendwen neues kennen lernen, zu dem Aussichtspunkt der Golden Gate Bridge …
Der Tag endete genau damit, dass ich jetzt diesen Beitrag hier verfasse .. Ich mache gleich das Licht aus und dann ist auch für mich so ein guter und auch relativ entspannter Tag mal zu Ende …
Gute Nacht! 🙂

 

PicsArt_1414135070063 (Small)