Heute stand Tobis Flug wieder zurück nach Deutschland an und ich muss sagen, dass es mir verdammt schwer fällt, ihn wieder gehen zu lassen… Am Liebsten würde ich ja einfach mitkommen, aber das geht ja leider nicht …. Es war schon die letzen paar Tage ziemlich hart für mich und es flossen des Öfteren einfach so die Tränen… Es war komisch, denn obwohl er noch da war, musste ich weinen… Aber es kommt einfach so, wenn ich daran denken muss, dass ich ihn jetzt erstmal nicht wiedersehen werde … Es dauert noch so lange – mehr als ein halbes Jahr …
Der Moment am Flughafen war der Schwerste … Ihr könnt euch das nicht vorstellen, aber in irgendeiner Weise war er sogar noch härter, als der Abschied, als ich gegangen bin … Diesmal war ich nämlich ganz alleine da, Tobi ist zu den Security-Schaltern gegangen und ich stand einfach da und konnte nichts machen… Die Tränen flossen und man fühlte sich nur so hilflos… Man stand vor einer verschlossenen Wand – einer Glaswand und man versuchte so lange wie möglich noch Blickkontakt zu halten… Dann war es aber soweit, dass nur noch ein letztes Mal winken folgte, ein letzer Luftkuss, ein letztes Lachen, ein letzter Blick …. Dann war ich wieder alleine da…  :´(

Aber… Ich muss sagen, dass dadurch, dass wir so eine schöne gemeinsame Zeit hier hatten, uns noch bewusster geworden ist, dass wir es schaffen können!
Wir haben wunderschöne Erinnerungen gemeinsam und freuen uns einfach darauf, dass ich diesen Sommer wieder zurück Zuhause bin!
Die Sehnsucht bleibt bestehen – aber die Vorfreude steigt! 🙂

 

herz.klein_2__500Tobi, ich liebe dich!