Februar 2015

14 posts

Endlich bin ich wieder zurück aus Ojai (der Flug war ziemlich entspannt) und wieder zurück in der Bay Area … 🙂
Ich habe mich auch sofort, als ich wieder back in town war mit Samira getroffen und endlich konnten wir mal wieder einfach so drauf los quatschen! 🙂
Später habe ich mir dann noch mit Dominik, der gerade in meiner Gegend war und ein paar weiteren Freunden den Sonnenuntergang am
20150222_173257 (Small)Muir Beach Overlook angeguckt …
20150222_173306 (Small)

 

 

 

20150222_165940 (Small)Es war wieder mal richtig schön und dieser Aussichtpunkt ist ziemlich nah an meinem Haus – nur ca. 15-20 Minuten entfernt … Da ich jetzt schon öfters in Süd-Kalifornien und LA area war, beginne ich jetzt erst richtig Wert zu schätzen, wie schön die Bay Area einfach ist… Denn solche schönen Aussichten hat man dort nicht so häufig (es ist dort auch schön, aber einfach nicht sooo schön wie hier) …

Das sind meine Fotos vom heutigen Sonnenuntergang:

20150222_172714 (Small)

20150222_173448 (Small)

20150222_174231 (Small)

20150222_173905 (Small)

20150222_175626_LLS (Small)

20150222_181331 (Small)

20150222_182127 (Small)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jaaa! Endlich Wochenende!
Zwar ist es für mich nicht wirklich Wochenende, weil ich hier trotzdem noch die ganze Zeit mit meiner Gastfamilie bin und nirgendwo hinfahren kann, aber ich werde entlastet und muss nicht durchgehend die Kinder beaufsichtigen und beschäftigen! Yeah!
Ich hatte soeben einen ziemlich netten 7km Lauf noch, dann habe ich gemütlich geduscht und jetzt chille ich hier noch ein bisschen auf meiner Luftmatratze bevor es gleich noch irgendwo mit meiner Gastfamilie und ihrer Freundin hingeht …. Mal schauen!
Ich kriege den heutigen Tag wohl noch irgendwie rum und morgen geht es dann auch wieder zurück nach Mill Valley! Juhuu! Unser Flieger nach San Francisco ist morgens! Dann habe ich wenigstens noch den Nachmittag zu meiner freien Verfügung!
Ich freu mich! 😀

Einen schönen guten Abend meine Lieben!

Bei mir ist es wieder mal etwas spät – ca. 22.30 Uhr und obwohl ich ziemlich müde bin, habe ich mich dennoch zu einem Blogeintrag entschieden, um euch natürlich auf dem Laufenden zu halten 😉

Heute war für mich ein ziemlich voller Tag, der sich etwas anders gestern angekündigt hat … Meine Gastmama meinte gestern, dass es eher ein chilliger Tag sein wird, wo wir uns mit den Kindern abwechseln werden, aber es kam etwas anders … Es war so, dass ich, außer dass sie gesagt hat, dass ich ausschlafen konnte, was ich aber letzlich aufgrund unseres Handwerkers nicht konnte, den ganzen Tag mit den Kindern beschäftigt war … Zuerst waren es 3 Kinder, denn es war auch noch eine Freundin von der Großen da, weshalb ich mich dann zunächst hauptsächlich um die Kleine gekümmert habe … Das Positive an diesem Tag war auf jeden Fall das Trampolin, welches heute endlich angekommen ist und mir etwas den Tag gerettet hat … Wie ich es schon befürchtet habe, gab es selbstverständlicherweise Zickenkrieg! Generell ist es mit der Großen momentan etwas schwierig, weil sie die ganze Zeit nur am rumzicken, rumschreien und streiten ist, aber ich finde, dass ich es dennoch ziemlich gut gemeistert habe … „Abwechseln“ –
„Take turns!“ war das Schlagwort! 😀
Es ging letztlich noch ziemlich gut … Als die Freundin gegen Mittag nach Hause gefahren ist und ich dachte, dass ich jetzt etwas frei zum Laufen haben würde, weil meine Gastmama wieder da war, kam dies wieder mal etwas anders als erwartet … Meine Gastmama wollte mit der Kleinen einen Mittagsschlaf machen und ich sollte dann die Große beschäftigen … An sich ist ein Kind total okay, aber bei ihr ist das dann so, dass sie fragt: „Und was machen wir jetzt? Und was machen wir danach? Denk dir was aus! Du darfst entscheiden!“ – Hahahaa! Super :/
Habe die Zeit dann erstmal dadurch überbrückt, dass wir auf dem Trampolin waren und sie mir Saltos beigebracht hat und anschließend dann ins Pool gegangen sind … Später war ich dann noch mit beiden Kids alleine, weil meine Gastmama noch kurz wegfahren musste und anschließend gab es auch schon Dinner … Meine Gastmama war richtig begeistert – „Yeah, das erste richtige Meal in unserem Haus!“ und dabei gab es nur Nudeln mit Gehacktem und fertiger Tomatensoße! 😀 Na ja, wie auch immer!
Gegen 21 Uhr kam dann noch eine Freundin von Erica mit ihrem 6-jährigem Sohn, die in LA wohnen und hier mit uns noch bis Sonntag bleiben!

Jetzt heißt es aber erstmal schlafen gehen! Bin etwas müde mal wieder!
Gute Nachtinacht! 🙂
Bzw. an alle in Deutschland einen guten Morgen! 🙂

Ein Blogeintrag am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen!!
– Hoffe ich doch sehr! :)

Ich sitze jetzt gerade hier am neuen Küchentisch, esse mein Cornflakes,
schaue nach draußen und sehe das:

Mein Blick nach draußen während dem Frühstück

Der Ausblick ist einfach nur richtig richtig schön!
So, wie man es sich im Urlaub vorstellt! Ein Pool vor´m Haus, Sonne, schöne Aussicht …. :)

Mein Tag heute beginnt ziemlich entspannt … Ich bin ziemlich ausgeschlafen, weil ich gestern schon um 21.30 Uhr schlafen gegangen bin und heute auch noch ausschlafen konnte (was zwar nicht wirklich möglich war, weil die Kinder mal wieder am Schreien waren, aber noch ein bisschen liegen bleiben tut auch mal gut^^) … Meine Gastmama hat dann die Kids heute Morgen zum Pferde-Camp gebracht, von wo ich sie dann um 13 Uhr abholen muss … Ich denke, dass es dann erstmal wieder in den Pool geht – so wie gestern! ;)
Außerdem soll heute noch das neue Trampolin kommen, worauf sich nicht nur die Kinder freuen, sondern auch ich, weil sie dann erstmal wieder beschäftigt sind (wobei ich mir auch vorstellen kann, dass es dabei Zickenkrieg gibt) … Na ja, wir werden sehen! ;)
Abends gehts dann wieder zum Dinner und dann ist auch schon fast wieder Bedtime angesagt …
So viel zu meinem heutigen Tag! Vorraussichtliche Arbeitszeit: 7-8 Stunden! :/

Es ist jetzt gerade kurz nach 10 Uhr und es wird Zeit für mich mal den Tag zu beginnen!
Los geht´s mit einer Runde laufen!  ;)

Wünsche allen noch einen schönen Tag! :)

Immer wieder neue Fotos sind hier zu sehen:

Ojai Valley und so weiter …

Hi ihr Lieben!

Ich habe jetzt doch noch eben ganz kurz Internet hier drüben in Ojai!
Deshalb schreibe ich euch jetzt mal eben, dass es mir soweit gut geht! ;)

Also wie gesagt, bin ich seit Samstag Abend hier in Ojai (ca. 1,5 Std. von LA entfernt) in dem neuen Haus von meiner Gastfamilie! Meine Gastfamilie plant nämlich demnächst umzuziehen … Das genaue Datum steht noch nicht fest, aber es soll schon in den nächsten paar Monaten soweit sein – also wahrscheinlich noch dann, wenn ich hier sein werde … Somit werde ich wahrscheinlich mitziehen …
Ojai ist wohl ein schöner Ort, aber für mich wäre es definitv nicht etwas, wo ich für immer wohnen wollen würde … Es ist ein Ort, wo die Kinder gut groß werden können (aber danach hauen die glaube ich auch ab aus diesem kleinen Dorf – hahaha) und es ist ein Ort, wo Eltern und Senioren gut wohnen können, weil es eben so ruhig ist …
Na wie auch immer ..
Jetzt zu meinen bisherigen Tagen:
Da wir hier in diesem Haus noch nicht wirklich was haben, schlafen wir momentan auch nur auf Luftmatratzen und haben wirklich nur das Nötige hier! Es ist à la Camping im Haus! :D Definitv mal was Neues! Während wir also hier sind, also während einer Woche, wollen wir hier so ein bisschen was organisieren … Gestern beispielsweise haben wir nen Großeinkauf im Target gemacht, wo man einfach alles bekommt! Und dementsprechend haben wir auch nicht nur einen vollen Einkaufswagen gehabt, nein! Auch nicht zwei, nein! Wir hatten drei volle Einkaufswagen!! Und ihr könnt euch nicht vorstellen, wie viel Geld wir dort ausgegeben haben (obwohl nicht wir – sondern meine Gastmama) … Ihr könnt es euch wirklich nicht vorstellen! :D
Würde ja sagen: Ratet mal! Aber bringt ja nichts! Deshalb sag ich es euch einfach! :D
Sie hat insgesamt genau $1290 dort liegen gelassen – das sind ca. 940€ :D
Und damit hat sie so was wie ein paar Sachen für die Küche gekauft, Kleinigkeiten für´s Badzimmer wie 3-4 Handtücher, eine Mikrowelle, Mülleimer, Wischer, Waschmittel, etwas Geschirr, ein paar kleine Teppiche und weiteren Kleinkram … Hinzu kamen dann noch ein paar Lebensmittel für diese Woche und nicht zu vergessen ist das Spielzeug für die Kinder! :D
Obwohl ich gestern, also Sonntag, eigentlich frei hatte, aber ich hier an sich nichts machen kann, weil ich ja auch nicht ein eigenes Auto habe, habe ich den Tag mit meiner Gastfamilie verbracht und bin mit zum Shopping gekommen … Das war um ehrlich zu sein nur positiv für mich, weil dabei auch das ein oder andere auch für mich rauskam: Hausschuhe, Trinkflasche und ein Sommerkleid! :D
So, das wäre dann mal was zu dem gestrigen Tag!
Jetzt kommt noch kurz was zum heutigen Tag …
Heute hieß es wieder Arbeitstag, aber an sich ist es immer etwas anders mit dem Arbeiten, wenn man nicht Zuhause in der gewohnten Umgebung ist … Ich bin dann nicht wirklich am Arbeiten, sondern eher so ein Anhängsel, der auch noch auf die Kinder aufpasst …
Na wie auch immer … Heute hieß es aber wieder früher aufstehen als gestern! :D
Denn heute ging es auch nach Los Angeles! Downtown und Hollywood versteht sich! ;)
Und zwar wollte meine Gastmama dort nach einem neuen Küchentisch und neuen Stühlen gucken, was sie auch gefunden hat! Ich kann euch sagen, dass es verdammt teuer war, weil der Laden, in dem wir drin waren, war ein Vintage Laden, der „Modern Amsterdam“ hieß… Die Sachen, die dort waren, waren ziemlich cool, weil ich den Stil auch wohl mag, aber es war verdammt teuer … Sie hat nämlich unter Anderem ihrer Großen eine Lampe gekauft, die nicht wirklich groß und auch nicht besonders ist, aber dafür hat sie $525 hingeblättert! Ich war echt geschockt, als ich das gesehen habe (habe es mir aber natürlich nicht anmerken lassen)! :D
Den eigentlichen Grund, warum wir nach LA hingefahren sind, konnten wir dann schon mal abhaken! Wir sind anschließend was essen gegangen und danach hieß es zu einer ziemlich netten Shopping-Gegend, wo es auch das typische American Girl Store gibt! In dem American Girl Store (ein Traum jedes kleinen Mädchens) gibt es einfach mehrere Puppen, die von Jahr zu Jahr unterschiedlich sind! Es gibt immer eine „American Girl Doll of the year“ und natürlich passende Kleidung und Accesoires dazu… Das Besondere an der ganzen Sache ist, dass du dir deine ganz eigene Puppe aussuchst, die dir auch noch am Ähnlichsten aussieht… Ich habe heute auch MEINE American Girl Doll gefunden! :D Und der ganze Preis einer solchen Puppe ist $115! Habe sie somit natürlich nicht gekauft! :( Hahaha :D !!! Meine Große hat zwei von diesen Puppen und wie sie damit umgeht und so weiter, muss ich euch auch mal erzählen, weil ich es einfach nur verwunderlich und lustig finde … Dazu könnt ihr dann auch bald nochmal was zu lesen! :D
Nachdem die Kids sich dann schließlich für eine Sache entschieden haben, ging es weiter noch in ein paar weitere Geschäfte, dann zur Eisdiele und dann wieder zurück nach Ojai!
Jetzt sitze ich hier auf meiner Luftmatratze in dem Zimmer der Kleinen, es ist 20:50 Uhr und irgendwie bin ich wohl ziemlich müde und denke, dass ich bald schon ins Bett gehen werde! ;)

Euch wünsche ich noch weiterhin eine gute Nacht! ;)

P.S.: Ich mache hier mal einen Ordner auf, in dem alle Fotos von dieser Woche sein werden – somit auch unser Kurztrip zu LA und weitere Aktivitäten, die wir hier gemacht haben bzw. noch machen werden! ;)

 

Ojai Valley und so weiter …

Ach ja, heute geht es wieder mal nach Ojai …
Wir gehen ins neue Haus von meiner Gastfamilie, welches auch schon wirklich ihr gehört – sie hat es vor ca. einem Monat gekauft, steht allerdings noch leer …
Somit heißt es jetzt für mich erstmal 7 Tage auf der Luftmatratze in einem komplett leeren Zimmer schalfen, so gut wie durchgehend arbeiten, weil ich abends nirgendswo richtig weggehen kann und eine Woche lang ohne Internet (zum Glück hat man Internet auf dem Handy) …. Ahhh, um ehrlich zu sein habe ich nicht wirklich große Lust mitzufahren …
Hmm, aber was soll ich machen?!  Ich muss mit! Ich schreibe euch dann mal wahrscheinlich erst wieder, wenn ich wieder zurück bin!
Und dann gibt es auch mal ein paar Fotos vom neuen Haus! 😉

Zunächst einmal wünsche ich all meinen Liebsten einen wunderschönen Valentinstag!

Ich hab euch wirklich lieb und vermisse euch sehr!

Fühlt euch ganz ganz lieb gedrück von mir!

images

Übrigens wird Valentinstag hier in den USA richtig groß gefeiert!
Es gibt die verschiedensten Karten, jeder schenkt jedem etwas in der Klasse, die Lehrer werden beschenkt und alle Geschäfte sind hier voll mit Herzchen in verschiedenster Art und Weise!
Irgendwie ist das ja wohl ganz süß, aber um ehrlich zu sein ist es auch ein bisschen too much!
Meiner Meinung nach ist Valentinstag ein Tag, wo man wirklich nur den engsten Personen sagt, dass man sie/ihn gern hat und dass sie/ ihm viel bedeutet, aber sonst …
… Das ist halt „the American Way of Life“! 😀

Ahhhh! Es ist Halbzeit!!!
Ich bin jetzt schon seit 6 Monaten hier in den USA!!!
Das ist schon irgendwie krass!
Ich muss sagen, dass ich bislang hier wirklich viele Erfahrungen gemacht habe und die Zeit auch sehr genossen habe … Es gab Momente, die wirklich atemberaubend waren und die man auch nie mehr vergessen wird! Ich habe Leute kennen gelernt, die mir wirklich sehr ans Herz gewachsen sind und mit denen ich auch nach meinem AuPair Jahr noch weiterhin Kontakt haben werde – dessen bin ich mir sicher! Ich wollte schon immer mal sagen können, dsss ich ein Auslandsjahr gemacht habe und so sehr es manchmal auch schwer ist, bin ich stolz darauf diesen Schritt gewagt zu haben! Dennoch kann ich auch sagen, dass es nicht immer leicht ist! Ganz bestimmt nicht! Ich dachte vorher auch, dass ich nicht so die Person bin, die so schnell von Heimweh betroffen sein wird… Doch es anders! Ich denke sehr oft an Zuhause, an all meine Lieben und das bringt mich sehr häufig zum Weinen … Ich musste bislang aber auch weiterhin lernen, damit umzugehen (und meiner Meinung nach hat es sich schon etwas verbessert 😉 )…
Ich vermisse wirklich sehr mein Zuhause, meine Familie, meinen Freund und all meine Freunde, aber dennoch muss ich versuchen irgendwie stark zu bleiben (was nicht immer leicht ist)…
Ich versuche auf das Positive zu schauen:
Es ist jetzt die Hälfte um und bekanntlicherweise soll ja die zweite Hälfte immer schneller rum gehen! Es dauert nicht mehr lange, dann bin ich wieder da! Dann ist die Nícole wieder back im Lande! Damit für mich und für euch die Zeit schneller umgeht, setze ich mir Ziele, versuche ich hier noch so viel wie möglich zu reisen und zu erleben, womit ich euch dann auf dem neusten Stand halte und ihr was zum Lesen habt! Zudem habe ich auch schon Pläne für Deutschland! Jeah! 😉

 

———————————————————————————————————————-

Genau heute gab es zwei ziemlich süße Situationen mit meinen Kids, von denen ich euch auch nochmal eben kurz berichten möchte… 😀

  • Als ich heute mit meiner Kleinen auf dem Spielplatz war, hat sie plötzlich ganz großes Aufsehen bei den Nannys und Kindern gehabt… Es kam so, dass sie zunächst mit ein paar weiteren Kindern zusammen gespielt hat… Ich weiß nicht wie es dazu gekommen ist, aber irgendwann meinte das Mädchen, mit der sie gespielt hatte: „Geh und frag deine Nanny!“. Meine Kleine ist ziemlich wütend geworden, ist zu mir hingekommen, hat mich und meine Beine umschlungen und während sie mit den Füßen gestampft hat, hat sie ziemlich laut gesagt: „Sie ist nicht meine Nanny! Sie ist mein AuPair!“ :DDas war ziemlich süß! Die Nannys, die dort waren, haben das Wort nicht verstanden, weil sie auch woanders her kommen und auch die Kinder wissen meistens nicht, was ein AuPair ist… Meine Kleine, die erst 3 Jahre alt ist, weiß aber genau was ein AuPair ist und wollte danach erstmal noch eine ganz feste Umarmung von mir! 🙂
  • Am Abend, als ich meine Ältere von ihrem Papa abgeholt hat, hatte ich während der Autofahrt ein ziemlich süßes Gespräch mit ihr… Sie sagte so aus dem Nichts heraus: „Wenn ich groß bin, will ich auch so ein AuPair wie du sein!“ Ich fragte sie: „Oh, echt? Wo möchtest du denn dann hingehen, also in welches Land?“ und sie antwortete: „Ich weiß nicht, vielleicht Deutschland…“ Anschließend stellte sie mich die Frage, ab wann man denn AuPair werden kann und ich sagte ihr: „Ab 18 Jahren!“… Sie sagte: „Okay, ich glaube ich gehe dann mit 19 – das wäre dann in 10 Jahren … Dann bist du, Nicole, ja 31 und vielleicht kann ich dann ja auf deine Kinder aufpassen!“ Ich lachte und sie sagte weiter: „Dann bist du mein AuPair und ich bin dann dein AuPair!“ (Was ja nicht so ganz stimmen würde, weil sie das AuPair von meinen Kindern sein würde – aber egal 😀 ) … Hahaha! Es war echt ziemlich lustig! 😀

Hi, da bin ich mal wieder!
Und zwar habe ich diesmal eine ziemlich ereignisreiche Geschichte für euch …
Und zwar, wie es schon die Überschrift verrät, hatte ich das erste Mal Kontakt mit der Amerikanischen Polizei! Nachdem ich nämlich Samira nach unserem Sacramento-Trip nach Hause gebracht habe, machte auch ich mich gegen 22.45 Uhr auf den Weg nach Hause …
Doch dann: Plötzlich war die Polizei da, die mich mit Blaulicht angehalten hat, weil ich bei einer Ampel, die rot geblinkt hat, nicht komplett angehalten bin (weil ich das nicht wusste) …
Und es kam so: Ich fuhr auf einer zweispurigen Straße, die aber viele sehr ruhige Nebenstraße hatte und wo es mehrere Ampeln gab … Nur eine einzige Ampel hat rot geblinkt – alle anderen haben ganz normal funktioniert … Dann war dort plötzlich ein Auto, das hinter mir hergefahren ist… Ich bin 40mp/h statt 35mp/h gefahren, doch dadurch, dass es mir verdächtig vorkam, bin ich etwas langsamer gefahren ..  Plötzlich sah ich dann nur noch rot- und blaublinkendes Licht! Es war die Polizei, die hinter mir mit Blaulicht gefahren ist … Ich wusste zunächst nicht, ob ich jetzt einfach so mitten auf der Straße anhalten kann oder nicht, weshalb ich erstmal weitergefahren bin – bis zum Einkaufzentrum, welches ca. 1km entfernt ist … Er sagte durch’s Mikrofon „Please pull over!“, ich parkte und dann ist er aus seinem Auto zu mir ans Auto gekommen und hat erstmal gefragt, warum ich nicht sofort angehalten habe… Ich war ehrlich und sagte, dass ich nicht wusste, ob ich mitten auf der Straße anhalten darf oder nicht … (Das ist hier nämlich auch anders, weil das Polizeiauto hinter dir hergefahren ist und nicht vor dir um dich anzuhalten)… Na jedenfalls wollte er Dokumente und so was sehen .. Ich habe ihm diese mit zittrigger Hand gegeben und er meinte nur, dass ich mich zurücklehnen und warten soll … Er ist dann mit meinen Dokumenten zurück zu seinem Auto gegangen und ich wartete … Das hat dann richtig lange gedauert … Mein Herz pochte! Nach kurzer Zeit kam noch ein zweites Polizeiauto mit Blaulicht zu uns, der Mann stand aber nur hinten an meinem Auto und hat mich 5 Minuten lang durch die hinteren Fensterscheiben beobachtet … Anschließend ist er zu seinem Kollegen gegangen, irgendetwas gesagt und dann auch wieder weg gefahren … Vielleicht ist er gekommen, um zu sehen, ob ich irgendwie verhaltensauffällig bin oder wegen Alkohol oder so, weil ich total am Zittern war, als ich dem ersten Typen die Dokumente gegeben habe … Nach weiteren 10 Minuten kam der erste Polizist mit meinen Dokumenten wieder, er hat irgendwas gesagt, was ich nicht verstanden habe (irgendwas mit „admission“) und dann musste ich einen Zettel unterschreiben, wovon ich auch noch die Kopie bekommen habe… Er sagte noch so was wie Verwarnung und dass ich das nächste Mal anhalten soll und vorsichtig weiterfahren soll … Dann ist er auch wieder gefahren … Kurz darauf schaute ich mir den Zettel an, auf dem ich entdeckt habe, dass ich am 16.03. um 8 Uhr morgens vor’s Gericht muss … Was mich da erwartet weiß ich noch nicht … Wahrscheinlich wollen die nur sehen, ob ich während diesem einen Monat noch irgendwas anstelle oder so … Deshalb heißt es jetzt für mich so vorsichtig wie noch nie fahren! 😉

 

Als ich das am nächsten Tag meiner Gastmama erzählt habe, meinte sie, dass ich einfach nur ehrlich sein soll und sagen soll, dass ich hier neu bin und nicht wusste, dass ich anhalten musste … Sie sagte, dass es wohl nicht so schlimm werden würde …
Ehrlich gesagt habe ich dennoch etwas Angst… Aber hmm, wenn was ist, dann ist das halt so und jetzt weiß ich wenigstens, dass ich bei blinkendem Licht anhalten muss! Zudem habe ich jetzt auch mal was ziemlich Spannendes zum Erzählen!

Oh mann, was war das heute für ein Wetter?!
Es hat mega geregnet und gestürmt! Richtig krass!
Und das an einem freien Tag wie heute! :(
Aber irgendwie wollten wir heute nicht einfach nichts tun – versteht sich …
Da wir schon letzte Woche geplant hatten nach Sacramento zu fahren, woraus aber nichts geworden ist, haben wir es dann auf diese Woche verschoben, also heute …

Ich muss sagen, dass es dort wohl ganz schön war, aber nicht wirklich „Besonders“ …
Es ist ja die Hauptstadt von Kalifornien, aber wenn man sich unter einer Hauptstadt eine große Stadt vorstellt, so zeigte das hier den Gegenteil.. Es war eine süße Stadt mit ein paar Hochhäusern und einem großen Gebäude, welches so aussah wie das Weiße Haus in Washington … Ansonsten gab es dort auch noch eine Altstadt, was so ein bisschen Cowboy-Style hatte, was ich auch wohl ganz süß fand, aber insgesamt war alles ziemlich klein und es waren auch nur wenig Leute dort …

Ich denke, dass es für uns wohl ganz gut war, dort einmal hingefahren zu sein,
aber einmal reicht auch! ;)

 

Sacramento

PAGE TOP
Translate »