Februar 8, 2015

2 posts

Hi, da bin ich mal wieder!
Und zwar habe ich diesmal eine ziemlich ereignisreiche Geschichte für euch …
Und zwar, wie es schon die Überschrift verrät, hatte ich das erste Mal Kontakt mit der Amerikanischen Polizei! Nachdem ich nämlich Samira nach unserem Sacramento-Trip nach Hause gebracht habe, machte auch ich mich gegen 22.45 Uhr auf den Weg nach Hause …
Doch dann: Plötzlich war die Polizei da, die mich mit Blaulicht angehalten hat, weil ich bei einer Ampel, die rot geblinkt hat, nicht komplett angehalten bin (weil ich das nicht wusste) …
Und es kam so: Ich fuhr auf einer zweispurigen Straße, die aber viele sehr ruhige Nebenstraße hatte und wo es mehrere Ampeln gab … Nur eine einzige Ampel hat rot geblinkt – alle anderen haben ganz normal funktioniert … Dann war dort plötzlich ein Auto, das hinter mir hergefahren ist… Ich bin 40mp/h statt 35mp/h gefahren, doch dadurch, dass es mir verdächtig vorkam, bin ich etwas langsamer gefahren ..  Plötzlich sah ich dann nur noch rot- und blaublinkendes Licht! Es war die Polizei, die hinter mir mit Blaulicht gefahren ist … Ich wusste zunächst nicht, ob ich jetzt einfach so mitten auf der Straße anhalten kann oder nicht, weshalb ich erstmal weitergefahren bin – bis zum Einkaufzentrum, welches ca. 1km entfernt ist … Er sagte durch’s Mikrofon „Please pull over!“, ich parkte und dann ist er aus seinem Auto zu mir ans Auto gekommen und hat erstmal gefragt, warum ich nicht sofort angehalten habe… Ich war ehrlich und sagte, dass ich nicht wusste, ob ich mitten auf der Straße anhalten darf oder nicht … (Das ist hier nämlich auch anders, weil das Polizeiauto hinter dir hergefahren ist und nicht vor dir um dich anzuhalten)… Na jedenfalls wollte er Dokumente und so was sehen .. Ich habe ihm diese mit zittrigger Hand gegeben und er meinte nur, dass ich mich zurücklehnen und warten soll … Er ist dann mit meinen Dokumenten zurück zu seinem Auto gegangen und ich wartete … Das hat dann richtig lange gedauert … Mein Herz pochte! Nach kurzer Zeit kam noch ein zweites Polizeiauto mit Blaulicht zu uns, der Mann stand aber nur hinten an meinem Auto und hat mich 5 Minuten lang durch die hinteren Fensterscheiben beobachtet … Anschließend ist er zu seinem Kollegen gegangen, irgendetwas gesagt und dann auch wieder weg gefahren … Vielleicht ist er gekommen, um zu sehen, ob ich irgendwie verhaltensauffällig bin oder wegen Alkohol oder so, weil ich total am Zittern war, als ich dem ersten Typen die Dokumente gegeben habe … Nach weiteren 10 Minuten kam der erste Polizist mit meinen Dokumenten wieder, er hat irgendwas gesagt, was ich nicht verstanden habe (irgendwas mit „admission“) und dann musste ich einen Zettel unterschreiben, wovon ich auch noch die Kopie bekommen habe… Er sagte noch so was wie Verwarnung und dass ich das nächste Mal anhalten soll und vorsichtig weiterfahren soll … Dann ist er auch wieder gefahren … Kurz darauf schaute ich mir den Zettel an, auf dem ich entdeckt habe, dass ich am 16.03. um 8 Uhr morgens vor’s Gericht muss … Was mich da erwartet weiß ich noch nicht … Wahrscheinlich wollen die nur sehen, ob ich während diesem einen Monat noch irgendwas anstelle oder so … Deshalb heißt es jetzt für mich so vorsichtig wie noch nie fahren! 😉

 

Als ich das am nächsten Tag meiner Gastmama erzählt habe, meinte sie, dass ich einfach nur ehrlich sein soll und sagen soll, dass ich hier neu bin und nicht wusste, dass ich anhalten musste … Sie sagte, dass es wohl nicht so schlimm werden würde …
Ehrlich gesagt habe ich dennoch etwas Angst… Aber hmm, wenn was ist, dann ist das halt so und jetzt weiß ich wenigstens, dass ich bei blinkendem Licht anhalten muss! Zudem habe ich jetzt auch mal was ziemlich Spannendes zum Erzählen!

Oh mann, was war das heute für ein Wetter?!
Es hat mega geregnet und gestürmt! Richtig krass!
Und das an einem freien Tag wie heute! :(
Aber irgendwie wollten wir heute nicht einfach nichts tun – versteht sich …
Da wir schon letzte Woche geplant hatten nach Sacramento zu fahren, woraus aber nichts geworden ist, haben wir es dann auf diese Woche verschoben, also heute …

Ich muss sagen, dass es dort wohl ganz schön war, aber nicht wirklich „Besonders“ …
Es ist ja die Hauptstadt von Kalifornien, aber wenn man sich unter einer Hauptstadt eine große Stadt vorstellt, so zeigte das hier den Gegenteil.. Es war eine süße Stadt mit ein paar Hochhäusern und einem großen Gebäude, welches so aussah wie das Weiße Haus in Washington … Ansonsten gab es dort auch noch eine Altstadt, was so ein bisschen Cowboy-Style hatte, was ich auch wohl ganz süß fand, aber insgesamt war alles ziemlich klein und es waren auch nur wenig Leute dort …

Ich denke, dass es für uns wohl ganz gut war, dort einmal hingefahren zu sein,
aber einmal reicht auch! ;)

 

Sacramento

PAGE TOP
Translate »