Mal ein etwas anderer Beitrag würde ich sagen …
Sonst schreibe ich ja immer was ich so schönes hier so erlebe, aber ich möchte euch jetzt mal hier kurz zusammenfassen, warum ich genau jetzt einfach ziemlich frustriert, nicht wirklich glücklich mit meiner Gastfamilie und manchmal einfach fertig mit den Nerven bin ….
In letzter Zeit gab es wirklich viele Situationen, die mich einfach fertig gemacht haben …
Ich möchte euch einen kurzen Einblick in mein AuPair-Leben geben:

  • Heute hatte meine Gastmama einen Termin bei ihrem Therapeuten, wo sie auch die Kinder mitgenommen hat -geplant war, dass nur die Ältere mitkommt, aber die Kleine hat dann so geschrien, dass sie sie auch einfach mitgenommen hat. Ich sollte in der Zwischenzeit schon mal zum nahegelegenen Restaurant fahren und dort auf sie warten, weil es eigentlich nur 15 Minuten dauert … Ich bin also um 18 Uhr zum Restaurant hingefahren, habe einen Tisch für 4 Personen bekommen und wartete … Da ich um 19 Uhr zu meinem College fahren musste, weil meine Unterrichtsstunde um 19.30 Uhr anfing und auch, weil ich mir etwas blöd vorkam in einem Restaurant zu sitzen und so lange nichts zu bestellen, bestellte ich nach einer halben Stunde mal eben Bruschetta … Ich saß da, wartete auf mein Dinner und auf meine Gastfamilie … Ich kam mir echt doof vor, alle um mich herum belegten ihre Plätze, bestellten, bekam essen und waren glücklich und ich saß da einfach nur so an einem leeren Tisch … Nach kurzer Zeit bekam ich mein Dinner, begann zu essen und endlich um 18.45 Uhr kam auch meine Gastfamilie … Anstatt erstmal „Hi!“ zu sagen kam von der Kleinen: „Ich will nicht neben Nicole sitzen!“ (sie kam auf den Schoß meiner Gastmama – ich saß auf meiner Seite alleine) … Meine Gastmama sagte nur: „Gut, dass du schon bestellt hast! Ich wollte dir auch noch geschrieben haben.“ Ich aß in Ruhe weiter, die Ältere holte ihr iPad raus, die Kleine hatte nen Laptop vor´m Gesicht, meine Gastmama fragte nach dem Wifi-Passwort und machte etwas mit dem Laptop … Alle waren beschäftigt und ich war etwas enttäuscht! Keiner hat mit mir geredet … Deshalb war ich auch echt froh gegen 19 Uhr das Restaurant wieder zu verlassen! Was die anderen dort dachten, weiß ich nicht – da wartet jemand 45 Minuten lang und wird dann einfach links liegen gelassen …
    Ich wollte einfach nur weg! 🙁
  • Da fahre ich heute von meiner Pianostunde wieder zurück und bekomme mehrere Nachrichten von meiner Gastmama zugeschickt … Sie fragt, ob ich heute die Hunde gefüttert habe … Doch da ich gerade dann nicht antworten konnte, weil ich am Autofahren war, kam kurz danach von ihr die Nachricht: „Auch egal! Ich kenne die Antwort!“ … Fand es ziemlich traurig und war auch etwas sauer wie abwertend sie mich behandelt … 🙁
    Nachher gehts dann weiter: Sie ist in ihrem Schlafzimmer, ich bin in meinem und wir schreiben uns per SMS – sie schreibt, dass die Ältere und ihre Freundin heute bei ihrem Playdate-Treffen alle Cookies aufgegessen haben, die sie so gerne isst… Zudem schreibt sie, dass sie noch das ganze Popcorn und alle weiteren Süßigkeiten aufgegessen haben … Und ich denke nur: „Schön, und was soll ich jetzt damit?!“ 🙁
  • Heute Morgen: Wir müssen das Haus um 8:15 Uhr verlassen, damit alle rechtzeitig zur Schule kommen … Ich bin ab 7.45 Uhr in der Küche tätig, dachte mir mal, dass ich mal wieder Pancakes für die Kleine mache, was etwas aufwändiger ist als Bagels und weil sie diese aufgrund von Zeitmangel nicht so oft gegessen hat … Um 8 Uhr gehe ich runter, ob nachzusehen, ob die Kids wirklich, wie schon vorher vermutet, wach sind … Gehe ins Schlafzimmer von meiner Gastmama und da sind die Beiden schon fertig angezogen und gucken irgendeinen Film auf´m iPad … Ich hab nur gesagt, dass wir bald gehen müssen, woraufhin meine Gastmama meite „Oh ja! Sie müssen ja noch frühstücken!“ Wir dann hochgegangen, die Kleine hat gesehen, dass ich Pancakes für sie gemacht habe, die sie immer so gerne isst und sie sagte nur: „Ich hasse Pancakes! Ich mag keine Pancakes mehr!“ Es war dann auch schon 8.10 Uhr – meine Gastmama schaute mich nur an und an ihrem auffordenden Blick sah ich nur was sie dachte: „Nicole, mach ihr nochmal eben ein Bagel! Sie muss ja was essen!“ – Anstatt mal konsequent zu sein und zu sagen, dass es nichts anderes als ihre „früher“ heiß geliebten Pancakes gibt! 🙁
  • Gestern waren wir im Restaurant zum Dinner essen und folgende Situation (ähnlich wie heute): … meine Gastmama ist am Telefon,
    … die Ältere ist am Laptop,
    … die Kleine ist am iPad
    … und ich fühle mich überflüssig! 🙁
  • Etwas von vor ein paar Tagen: Ich war an einem Wochenende nicht im Haus, weil ich den Camping-Trip gemacht habe … Genau dann ist meine Gastfamilie für 3 Tage auch nach Ojai gefahren … Als ich wiedergekommen bin, war meine Gastfamilie noch nicht da, weil sie erst am darauffolgenden Tag wiederkommen sollten … Ich näher mich dem Haus und merke, dass die eine von drei Türen offen ist! Während zwei Tagen hätte also jeder in das Haus gehen können und keiner hätte es gemerkt (weil es ja leer stand) … Etwas ängstlich, dass jemand dort sein könnte, ging ich hinein und machte erstmal alle Türen dicht! Ich ging in die Küche und was fand ich dort?! Natürlich Chaos pur, was aber normal ist, und zudem stand noch die Tür der Tiefkühltruhe offen! Alles war aufgetaut! 🙁

 

> Konsequentes Verhalten?! Hat meine Gastmama nicht!
> Geregelte Abläufe/ Rituale?! Gibt es nicht!
> Zeit für ihre Kinder nehmen?! Kennt meine Gastmama nicht!
> Schönes, friedliches Familienleben?! Fast schon Fremdwort hier!

… Ja so, genau so läuft es!
Und ich bin dann nur diejenige,
die etwas falsch macht,
die die Böse ist, weil sie versucht etwas hier zu ändern (hab´s aber auch schon aufgegeben),
die Taxifahrerin, die auch ihre Gastmama mal abends zum Liquore Geschäft fahren muss
und einfach diejenige, die immer und überall spontan einspringen muss! 🙁

 

So, jetzt habt ihr ein bisschen was von meinem auch ziemlich deprimierten Leben hier als AuPair kennen gelernt! Wer sich denkt, dass man sich nur ein bisschen um die Kinder kümmern muss und ansonsten reisen und Spaß haben kann, der hat sich deutlich getäuscht!
Ich musste das jetzt gerade hier einfach mal loswerden und ich muss sagen, dass es auch mal richtig gut tat! 🙂